Suchmaschinenoptimierung: Im Internet schnell gefunden werden.

Wie man in Suchmaschinen auf Seite eins gelangt.

Die Konkurrenz schläft nicht – nirgendwo ist das so deutlich sichtbar wie im Ranking, also in der Reihenfolge, in der Webseiten in den SERPS (Search Engine Result Pages = Suchergebnisseiten) erscheinen. Da das Ranking maßgeblich von der Arbeit (der Zeit, dem Geld) abhängt, die man regelmäßig in die Webseite investiert, wird man leicht überholt von Webseiten, in die mehr Aufwand investiert wird.

In Nischen reicht es häufig aus, eine Webseite einmalig gut durchzuoptimieren – und schon ist man auf Seite oder sogar Platz eins. Ist man jedoch ein Wettbewerber unter vielen, ist auch die SEO-optimierte Internetpräsenz harter Konkurrenz ausgesetzt. Hier hilft dann nur die regelmäßige fachgerechte Überarbeitung und Erweiterung der einzelnen Seiten, wenn man „oben“ dabei sein möchte. Dazu eignen sich folgende Instrumente:

Onpage SEO – Suchmaschinenoptimierung der Webseite selbst
Hiermit wird die Webseite überarbeitet. Wichtige SEO-strategische Faktoren werden berücksichtigt und konsequent auf der Seite umgesetzt. Hier gilt: Je größer der zeitliche Aufwand, desto besser das Ergebnis. Viel hilft viel – aber zu viel bedeutet Überoptimierung und wird von den Suchmaschinen bestraft. Das richtige Maß ist zu kennen und einzuhalten. Mehr zu onpape SEO

Offpage SEO – auch jenseits der Webseite gibt es einiges zu tun
Zur Optimierung für Suchmaschinen zählen nicht ausschließlich gute Inhalte, sondern es werden auch Rahmenbedingungen von Google und Co. ausgewertet. Dazu zählt beispielsweise, wie gut die Webseite mit anderen Webseiten vernetzt ist (Backlinks = Verweise auf die eigene Seite), wie schnell die Seite geladen werden kann (Pagespeed) und die Verknüpfung mit sozialen Netzwerken wie z.B. Facebook. Mehr über offpage SEO

SEM – SEA (Suchmaschinenmarketing, Suchmaschinen Werbung)
In Suchmaschinen kann Werbung geschaltet werden. Der normale Benutzer weiß oft nicht, dass es einen Unterschied gibt zwischen organischem Ranking (wenn eine Webseite „ganz normal“ in einer Suchergebnisliste erscheint) und Online-Anzeigen (bezahlte Werbung, die mitunter wie normale Einträge wirken).
Daher klicken Suchende meistens auf den ersten Eintrag, den sie auf der Suchergebnisseite sehen – und das ist häufig eine bezahlte Werbeanzeige. Diese bei Google AdWords genannte Werbung ist eins unserer Spezialgebiete – darum sind wir zertifizierter Google Partner. Wenn Sie mehr Besucher auf Ihre Webseite bringen möchten, sprechen Sie uns an. Mehr erfahren über SEM / SEA

Wie diese Punkte zusammen wirken.

SEO, SEM und SEA ergänzen sich ideal. Wenn beispielsweise Google AdWords Kampagnen erstellt werden, gibt es zu jedem beworbenen Schlagwort (Keyword) einen Qualitätsfaktor, der im AdWords Konto angezeigt wird. Dieser ist von verschiedenen Faktoren abhängig und einer dieser Faktoren ist die Qualität der Zielseite (Landingpage). Klickt man nämlich eine Anzeige an, dann gelangt man auf eine solche Zielseite. Stimmen beworbenes Keyword, Anzeigentext und Inhalt der Landingpage überein, dann werden die Klicks günstiger - man spart also mit der SEO Optimierung der Seite bares Geld ein. Bei größeren Kampagnen wird so der Aufwand, den eine Optimierung der Landingpages bedeutet, durch diese Einsparungen mehrfach wieder wett gemacht. Außerdem erhält man wertvolle Informationen darüber, wann und wie lange ein Besucher auf der Seite war und welche Handlungen er vollzogen hat - oder eben nicht. Daraus wiederum kann man ableiten, wie die Landingpage und die ganze Webseite zu optimieren sind. 

Es lohnt sich also, das Ganze Bild zu sehen, wenn es um Suchmaschinenoptimierung geht. Wir erläutern Ihnen das gerne kostenlos und so genau Sie wünschen. Wir kommen dafür von Hattingen aus auch nach Bochum, Sprockhövel, Witten und in andere angrenzende Städte.

Lassen Sie uns Ihre Internetpräsenz auf Seite eins bringen: 02324 389 74 34.